In unserer KiTa steht das Kind im Mittelpunkt, wir sehen uns als fachkompetente Bündnispartner von Kindern.

 

Wir vertreten die Meinung, dass unsere Gesellschaft starke Kinder mit einem hohen Maß an Selbstvertrauen, Kritikfähigkeit, Widerstandsfähigkeit, Selbständigkeit und Mut braucht.

Wir verstehen uns als familienergänzende und nicht als familienersetzende Einrichtung.

Durch den Wandel der Lebensform und die berufliche Chancengleichheit von Mann und Frau sehen wir es als unseren Auftrag, eine flexible und familienfreundliche Unternehmensstruktur zu schaffen.

Durch die Aufnahme von Kindern mit einem Jahr, bis hin zu Grundschülern, und die langen Öffnungszeiten kann Familie und Berufsleben miteinander vereinbart werden.

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern, dem Träger, der Schule und anderen Netzwerken. 

Ziele – Basiskompetenzen – unserer Arbeit

  • Personale Kompetenzen:

Die Kinder dazu befähigen, ein positives Selbstbild zu entwickeln und ihr Selbstwertgefühl zu stärken, Neugier und Interesse wecken und individuelle Fähigkeiten weiterentwickeln.

  • Kompetenzen zum Handeln im sozialen Kontext:

Verantwortungsvolles Handeln im sozialen Umfeld heißt, eine gute Beziehung zu Erwachsenen und Kindern herstellen, Einfühlungsvermögen zeigen, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit entwickeln, Konflikte lösen können. Das Kind soll befähigt werden, Verantwortung für das eigene Handeln gegenüber anderen Menschen, sowie gegenüber der Umwelt und der Natur zu übernehmen.

  • Lernmethodische Kompetenzen

Es gilt ein Bewusstsein für Lernprozesse zu schaffen, so dass die Kinder effektiv lernen können. „Lernen lernen“.

  • Resilienz:

Kinder, die unter schwierigen Lebensbedingungen  im sozialen Umfeld aufwachsen, entwickeln meist eine psychische Widerstandsfähigkeit gegenüber biologischen, psychologischen und psychosozialen Entwicklungsrisiken. Diese Widerstandsfähigkeit (Resilienz) gilt es zu fördern.